Wann kaufen?

Wann kaufen?

Jetzt ist noch der richtige Zeitpunkt sich eine Immobilie über ein Fremdarlehen zu kaufen!!!


Sie fragen sich, warum Sie gerade jetzt eine Immobilie kaufen sollten? Es spielt nicht nur der niedrige Zins eine Rolle.


Auch emotionale Gegebenheiten kommen hinzu. Man hat viel mehr Spaß daran, seine eigenen vier Wände für sich selbst frei gestalten zu können, als für ein gemietetes Objekt. Sicher finden Mietimmobilien auch Ihren Reiz, eben wenn sich zu dieser Zeit keine Kaufgelegenheit ergibt oder wenn man sich aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht an einen Standort binden möchte. Kommt Zeit, kommt Rat.

Beim Eigenheim sieht man das  von einer ganz anderen Perspektive, wenn der eigene Rasen gemäht wird, seine Stadtpergola als persönlicher Zufluchtsort vorgesehen wird oder ob das Bad eher günstige Fliesen oder doch die hochqualitativen Luxusfliesen erhalten soll. Man macht es für sich als Anschaffung für sein Leben.


Wenn die gekaufte Immobilie erst einmal abgezahlt ist, lebt man finanziell viel ungebundener. Die Finanzierung lässt sich so einplanen, dass man bis zur Rente sein Eigenheim bei der finanzierenden Bank abgelöst hat. So ist man bei erreichen des Rentenalters nur noch bei Lebenserhaltungskosten und Reparaturen und hat die zusätzliche Belastung der Miete nicht mehr.


Die Zinsen steigen. In den letzten 50 Jahren pendelte der Zinssatz auf durchschnittlich zwischen 5-7 Prozent. Bis vor Kurzem hingegen bewegten wir uns je nach Bonität, Laufzeit und Bank bei 1,0 bis 3,5%. Billiger ging es kaum. Bei 100.000,- € Investition kam man seinerzeit bei einer monatlichen Belastung von 400,- € inklusive 2% Tilgung. Hier sollte ein Finanzierungsvertrag von mindestens 15Jahren abgeschlossen werden, um sich vor unstabilen Zinsbewegungen zu schützen.


Heute allerdings ist der Leitzins schon viel höher. Eine weitere Erhöhung der Finanzierungszinsen ist zu erwarten.

So können in kurzer Zeit Zinsen in Höhe von 7-10% möglich werden. Warum ist das so? Die Zeiten der Billigzinsen sind vorbei. Der Wirtschaft dürstet es nach rentablen Investitionen. Steigende Lebenserhaltungskosten mit der einhergehenden Krisen, Kriege, Umweltkatastrophen und der daraus resultierenden Inflation sind treibende Kräfte. All diese Faktoren können von heute auf morgen nicht gelöst werden, so liegt die Erwartung nahe, dass die ausgeliehenen monetären Mittel von den Geldgebern auch nicht günstiger werden.


Es kommt noch die Wertentwicklung der eigenen Immobilien in den Betracht. Egal wo Sie wohnen, ob auf dem Lande, in der Stadt, ob es ein Einfamilienhaus ist oder eine Villa auf Mallorca... der Wert bleibt stabil oder steigt sogar.


Wechseln Sie zur Seite der Immobilieneigentümer.

Das ist die Seite, welche in unserer geprägten Gesellschaft als Wohlhabend angesehen wird.


Dafür können wir weiterhin die Hand ins Feuer legen: Es gibt keine bessere Investition als ins Eigenheim.

Die beste Sicherheit ist die bezahlte Immobilie.


Ein Darlehen bekommt man hingegen bei vorhandener und passender Liquidität problemlos.